Ensemble


Andreas Ricci

Andreas Ricci

VOLPONE: Volpone, den Fuchs
ALADDIN:Dschafar, den Zauberer.



Andreas Ricci hat sich sehr auf Wangen gefreut. Ein Grund waren die Lobeshymnen, die die Bewohner Rottweils auf die Festspielstadt im Allgäu gesungen haben. „Nachdem ich das Engagement hatte, hieß es, es sei hier einfach sehr schön“, erzählt er. Und bisher hat Wangen den geweckten Erwartungen Stand gehalten. „Es war ein sehr netter und warmherziger Empfang“, sagt der 32-jährige Schweizer. Er stammt aus Brig im Wallis und wenn er in seinem Walliserdeutsch loslegt, dann muss man schon sehr genau hinhören, um ihn zu verstehen.

Nach dem Abitur studierte Andreas Ricci zunächst an der Universität Basel Soziologie und Völkerkunde. Doch nach fünf Semestern sei ihm das zu kopflastig geworden, sagt er.

Theater gemacht hat Andreas Ricci schon als Kind. Und so entschied er sich, an einer Schauspielschule vorzusprechen und wurde an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart angenommen. Seit er 2014 die Studiozeit am Badischen Staatstheater in Karlsruhe beendet und seinen Bachelor abgeschlossen hat, arbeitet er als freier Schauspieler. So spielte er unter anderem am Schauspielhaus Stuttgart, am Theater Freiburg, am Staatstheater Karlsruhe, am Theater Biel-Solothurn, am Grenzlandtheater Aachen, sowie am Zimmertheater Rottweil, wo er auch selber inszenierte.

Wenn er zum nächsten Engagement aufbricht, nimmt Andreas Ricci sein Zuhause immer mit. So auch nach Wangen, wo er am Röhrenmoos seinen selbst ausgebauten Bus abgestellt hat. Das passt sehr gut zu ihm. Denn wenn er nicht fürs Theater arbeitet, ist er gern und viel draußen in der Natur. Und dafür bietet das Röhrenmoos beste Voraussetzungen.

 


Gutscheine

Hier können Sie Gutscheine für die Festspiele bestellen.


Sie haben Fragen zu den Festspielen Wangen ?

Senden Sie uns bitte eine Nachricht. Danke